Freitag, 3. August 2018

Doodle und (normale) Satinrand Applikationen

Hallo Ihr Lieben,

heute schreibe ich mal über ein Thema, zu dem es immer wieder viele Fragen gibt.
Wir bieten 2 verschiedene Appliaktionsmöglichkeiten an

Die klassische (normale) Standard Satin Rand Applikation, das sind die, mit den "dickeren" Rand, wo der Stoff schön eingefaßt ist und man keinen Stoffrand mehr sieht z.b. hier:
Beim Krokodil Beispiel sieht man genau, dass der graue Stoff im Satinran eingefaßt ist. Die Vorgehensweise ist wie folgt

Meist kommt zuerst eine Linie (Vorstickline). Diese wird gestickt. Auf diese Linie legt ihr den Stoff (vorher bügeln dann liegt er gut auf) so dass man keinen Linenrand mehr sieht und dann kommen 2 Normalstich-Linien, um den Stoff anzunähen. Danach schneidet ihr mit einer spitzen gebogenen Stoffschere den Stoff ganz knapp an der AUSSEN-Kante ab. Danach wird der Stoff mit dem Satinrand eingefaßt und es ist kein Stoffaußenrand mehr zu erkennen. Im Fall vom Krokodil wurden die Zacken am Rücken und der eine Fuß schon vor dem Applizieren des Stoffes gestickt. Zum Thema Satinappli gibt es noch mal einen ausführlichen Blog hier: Applikationen, wie gehts und 2 Videos hier: Video Piratenkopf Video Video Namensschild

Und jetzt kommen wir zur Doodle Applikationen. Im Prinzip ist sie genauso aufgebaut nur dass es keinen Satinsticht gibt und es wird sofort eingefaßt meist mit einem Normalstich evtl. 2x gestickt wie auf dem Bild hier:

Da wird eine Linie (Körper) vorgestickt. In dem Fall mit dem Hunde, wird der helle Stoff auf diese erst Naht aufgelegt aufgelegt und danach angenäht. Oft mit 2 Umrandungen in Einfachstich, damit auch nichts "rausrutscht" Bei Doodle Applikationen empfehlen wir immer den Stoff NICHT zu knapp abzuschneiden, da er sonst herausrutschen kann. Auch keine zu groben Stoffe benutzen, diese rutschen auch gern nach dem Waschen aus der Naht. Eine weittere Technik wäre es, den Stoff ca. 5 mm überlappen zu lassen und dann mit einer Schere aller 5mm einzuschneiden und den Rand auszufransen, sieht auch sehr schön aus.

Wir haben auch noch teilweise shabby Linien und Doodle Linien, für die Anker gibt es noch eine kleine Anleitung hier:


Ich denke, das ist erst mal alles zu dem Thema, wenn ihr Fragen habt, bitte schreiben.

Bei Applikationen mit mehreren Stoffen, kann immer nach dem Stop der entsprechende Stoff aufgelegt werden und dieser wird angenäht, abgeschnitten und dann kommt der nächste, wie bei dem Fuchs, z.b. Da könnt ihr von Anfang an mit SCHWARZ arbeiten, die Maschine stoppt nach jedem Schritt. Um Zeit zu sparen werden teilweise KEINE EXTRA Vorzeichnungs- oder Annählinien gearbeitet, sondern es wird gleich "angenäht, gedoodelt". Für die Mehrfarbigen werden wir auch noch ein Video für euch vorbereiten und dann hier einfügen (erst nach den Ferien Mitte Sept. 2017)


Viel Spaß beim Sticken Eure Jea

1 Kommentar: